Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / WSV: Sportchef Bölstler fällt mehrere Wochen aus

WSV: Sportchef Bölstler fällt mehrere Wochen aus

Ex-Profi musste sich Eingriff am Knie unterziehen.


Sportvorstand Manuel Bölstler vom West-Regionalligisten Wuppertaler SV musste sich einer Knie-Operation unterziehen und fällt für mehrere Wochen aus. Wahrscheinlich sind noch weitere Eingriffe notwendig, bevor das Kniegelenk wieder voll funktionstüchtig sein wird.

Ex-Profi Bölstler: „Ich bedauere, dass ich dadurch nicht an der Mitgliederversammlung teilnehmen kann und hoffe inständig, dass zumindest ich das Pokal-Halbfinale gegen Rot-Weiss Essen live im Stadion verfolgen kann. Gut ist nur, dass ich die Gespräche zur Planung der nächsten Saison auch vom Krankenbett führen kann.“

Am Dienstag, 28. März, (ab 19.30 Uhr) stehen sich der WSV und RWE im Halbfinale des Niederrheinpokals gegenüber. Es ist die Neuauflage des Endspiels der Saison 2015/2016. Damals setzte sich Essen vor eigenem Publikum 3:0 durch und qualifizierte sich für den DFB-Pokal.

Kurios: Obwohl der jetzt 33-jährige Bölstler zu diesem Zeitpunkt bereits Sportdirektor des WSV war und eigentlich nicht mehr zum Spielerkader gehörte, hatte der ehemalige Zweitligaprofi (Arminia Bielefeld, Rot Weiss Ahlen) überraschend von Beginn an gespielt. Zu einem ähnlichen Szenario kann es diesmal also nicht kommen.

Das könnte Sie interessieren:

WSV-Kapitän Felix Backszat: „Zwei Punkte verloren“

32-jähriger Mittelfeldspieler ist mit 1:1 gegen RWO nicht zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.