Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / SGS Essen: Philipp Symanzik folgt auf Willi Wißing

SGS Essen: Philipp Symanzik folgt auf Willi Wißing

Ende einer Ära beim Frauen-Bundesligisten.

 

Staffelübergabe bei der SGS Essen: Der seit vielen Jahren für den Frauen-Bundesligisten tätige Willi Wißing wird sein Amt als Geschäftsführer bereits am 1. Juli an seinen Nachfolger Philipp Symanzik (Foto) – bisher 1. FFC Frankfurt – weitergeben.

„Uns war es wichtig, diese so bedeutende Personalie frühzeitig zu regeln und somit auch für Planungssicherheit zu sorgen“, so der Vorstandvorsitzende Ulrich Meier. „Willi wird zum 1. Juli 2017 die Verantwortung an Philipp weitergeben und ihn noch bis Ende des Jahres mit Rat und Tat unterstützen. Dazu wird er einige Projekte des Vereins begleiten.“

 

Das könnte Sie interessieren:

FC Viktoria Köln: Thomas Gassmann neuer Medien-Chef

Früherer Profi bestritt 16 Zweitliga-Spiele für Fortuna Köln und FC Schalke 04.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.