Startseite / Fußball / RL West: Viktoria Köln weiter auf Meisterkurs

RL West: Viktoria Köln weiter auf Meisterkurs

Nach 2:0 gegen Schalker U 23 beträgt Vorsprung bereits acht Punkte.
Spitzenreiter FC Viktoria Köln kommt dem Gewinn der Meisterschaft in der Regionalliga West immer näher. Auch im Heimspiel gegen die abstiegsbedrohte U 23 des FC Schalke 04 ließ die Mannschaft des früheren Schalkers Marco Antwerpen (Foto) am 27. Spieltag nichts anbrennen, behielt 2:0 (1:0) die Oberhand und baute den Vorsprung auf acht Punkte aus.

Felix Backszat (5.) brachte die Viktoria frühzeitig auf die Siegerstraße, Sven Kreyer (79.) stellte den Endstand her. Die Gäste aus Gelsenkirchen gingen im dritten Spiel unter der Regie ihres neuen Trainers Onur Cinel erstmals leer aus, rutschten auf einen Abstiegsplatz.

Der bisher ärgste Kölner Verfolger Borussia Dortmund U 23 kassierte mit dem 2:3 (1:2) bei der zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf bereits die dritte Niederlage hintereinander, nachdem der BVB in seinen ersten 22 Saisonspielen nicht einmal leer ausgegangen war.

Massih Wassey (27., Foulelfmeter) hatte die Dortmunder zwar 1:0 in Führung gebracht, Kianz Froese (40./48.) und Marlon Ritter (45.) drehten die Partie jedoch mit drei Toren innerhalb von nur acht Minuten und bescherten der Fortuna den Sprung auf einen Nichtabstiegsplatz. Jonas Arweiler (77.) brachte die Borussia in der Schlussphase noch einmal heran, zum Ausgleich reichte es aber nicht mehr.

Neuer Tabellenzweiter ist die U 23 von Borussia Mönchengladbach nach dem 4:0 (1:0) gegen Rot Weiss Ahlen, den früheren Verein von Gladbachs Trainer Arie van Lent. Nico Brandenburger (45.), Kapitän Oliver Stang (52., Foulelfmeter), Kwame Yeboah (64.) und der eingewechselte Charalambos Makridis (79.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

Wegen wiederholten Foulspiels wurde Gladbachs Innenverteidiger Steffen Nkansah mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche geschickt (66.). Für die „Fohlen“ ging eine Serie von vier Niederlagen zu Ende. Ahlens Rückstand auf den rettenden 14. Rang wuchs wieder auf sieben Punkte an.

Das könnte Sie interessieren:

Alemannia Aachen: Mehr Optionen für Trainer Patrick Helmes

Hamdi Dahmani und Jannik Mause schon gegen Ahlen wieder im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.