Startseite / Fußball / 3. Liga / Sauerländer Peter Vollmann neuer Rekordtrainer der 3. Liga

Sauerländer Peter Vollmann neuer Rekordtrainer der 3. Liga

2:0 bei Sportfreunden Lotte war 191. Spiel für 59-jährigen Fußball-Lehrer.
Peter Vollmann (Foto) vom VfR Aalen ist neuer Rekordtrainer in der 3. Liga. Im Gastspiel am Samstag beim Aufsteiger Sportfreunde Lotte (2:0) stand Vollmann zum 191. Mal in der eingleisigen 3. Liga an der Seitenlinie. Der 59-Jährige löst damit Frank Schmidt (43) vom aktuellen Zweitligisten 1. FC Heidenheim als Rekordhalter ab.

Unterschied: Vollmann betreute in der eingleisigen 3. Liga drei verschiedene Vereine, Schmidt absolvierte seine 190 Partien (fünf Spielzeiten) ausnahmslos mit Heidenheim.

Erste Station von Vollmann in der 3. Liga war der FC Hansa Rostock (38 Spiele in der Saison 2010/2011, Aufstieg in die 2. Bundesliga). Im Anschluss wechselte der im sauerländischen Marienheide geborene Fußball-Lehrer, der inzwischen in Billerbeck (Münsterland) wohnt, zum SV Wehen Wiesbaden (65 Partien zwischen Februar 2012 und Oktober 2013). In der Spielzeit 2014/2015 trainierte er noch einmal die Rostocker für 20 Begegnungen. Seit Sommer 2015 arbeitet Vollmann für den VfR (jetzt 68 Spiele). Seine Gesamtbilanz nach dem Lotte-Spiel: 69 Siege, 66 Unentschieden, 56 Niederlagen.

Neben Aalen, Wehen Wiesbaden und Rostock in der 3. Liga war Vollmann während seiner Trainerkarriere unter anderem auch schon für die weiteren aktuellen Drittligisten SC Fortuna Köln, SC Preußen Münster und Holstein Kiel tätig, damals noch in der drittklassigen Regionalliga. Hinter Preußen-Trainer Benno Möhlmann (62) ist er momentan der zweitälteste Drittliga-Trainer.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Kapitän Daniel Heber ab sofort wieder an Bord

28-jähriger Innenverteidiger nimmt am Mannschaftstraining teil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.