Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Rot für Schiedsrichter Felix Zwayer?

Schalke 04: Rot für Schiedsrichter Felix Zwayer?

Maskottchen „Erwin“: Das war doch nur ein Spaß


Aufregung auf Schalke. Endphase beim Ruhrpott-Derby Schalke 04 gegen Borussia Dortmund (1:1). Plötzlich lag eine Rote Karte auf dem Rasen der Veltins-Arena. Kurz zuvor hatte Schiedsrichter Felix Zwayer aus Berlin den „Königsblauen“ einen durchaus angebrachten Handlelfmeter verweigert. Niemand kümmerte sich um die Karte. Viele Zuschauer glaubten: Sie ist dem Schiedsrichter aus seiner Tasche gefallen. Aber so war es nicht. Die „Rote“ war von den Rängen auf den Rasen geworfen worden, wahrscheinlich aus Protest eines Schalke-Fans wegen des nicht gegebenen Elfmeters.

Beim Schlusspfiff lief Schalke-Maskottchen „Erwin“, mit bürgerlichem Namen Holger Becker, auf das Spielfeld, nahm die Rote Karte und zeigte sie Schiedsrichter Zwayer. Der ragierte überrascht, blieb aber recht gelassen, schien freilich arg überrascht.

Holger Becker zu seiner Aktion: „Das war doch nur ein Maskottchen-Spaß“. BILD meldete später im Internet: „In der Kabine haben sich das Maskottchen und Felix Zwayer versöhnt.“

Alles endete schiedlich friedlich – genau wie das zweite Ruhrderby zwischen S04 und dem BVB in dieser Saison. Um Hinspiel hatte es ein 0:0 gegeben.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Mönchengladbach: Ex-Profi Polanski neuer U 17-Trainer

35-Jähriger tritt die Nachfolge des abgewanderten Hagen Schmidt an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.