Startseite / Pferderennsport / Galopp / Tour de France: Bergwertung am Grafenberg

Tour de France: Bergwertung am Grafenberg

Am 1. Juli geht es in Düsseldorf in Rennbahnnähe los.


Wer als Besucher zur Galopprennbahn am Düsseldorfer Grafenberg fährt, der weiß: Da geht es ganz schön bergauf. Das werden auch die besten Radsportler der Welt erfahren, wenn die diesjährige Tour de France am 1. Juli in Düsseldorf gestartet wird. Die erste Bergwertung wird auf dem Grafenberg entschieden. Insgesamt geht es bis zum 23. Juli in 21 Etappen über 3.560 Kiometer. Die Startetappe in Düsseldorf führt mit einem Einzelzeitfahren über 13 Kilometer.

Auch die 2. Etappe wird in Düsseldorf gestartet, führt über 202 Kilometer, und zwar über Erkrath, Neandertal,Mettmann, südlich an Aachen vorbei bis ins belgische Lüttich. Preiswert ist die Durchführung der Tour-Eröffnung freilich nicht. Die Sicherheitsmaßnahmen sind umfangreicher und teurer als zunächst angenommen. Wenn es am 2. Tour-Tag weiter nach Lüttich geht, dürfte die Rechnung für die Organisatoren in Düsseldorf nach neuesten Hochrechnungen bei rund 13 Millionen Euro liegen.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Außenseiterin Anatiya siegt für Erika Mäder

Dreijährige Stute gewinnt Sprinterprüfung zum Totokurs von 109:10.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.