Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / RW Essen: Carsten Wolters nicht mehr U 19-Trainer

RW Essen: Carsten Wolters nicht mehr U 19-Trainer

U 17-Trainer Kotziampassis übernimmt ältesten RWE-Nachwuchs.


Carsten Wolters (Foto) ist nicht mehr Cheftrainer der U 19 von Rot-Weiss Essen,  bleibt jedoch Co-Trainer der ersten Mannschaft. In den verbleibenden Spielen der A-Junioren-Bundesliga wird U 17-Cheftrainer Antonios Kotziampassis den RWE-Nachwuchs im Abstiegskampf betreuen. Unterstützung erhält er von RWE-Legende Dirk „Putsche“ Helmig.

„Nach der Niederlage gegen Arminia Bielefeld haben wir uns mit Carsten zusammengesetzt, um gemeinsam zu schauen, wie wir der Mannschaft im Abstiegskampf noch einen neuen Impuls geben können und uns letztendlich für einen Wechsel auf der Cheftrainer-Position entschieden. Hier wollen wir nichts unversucht lassen, unsere U 19 in der Bundesliga zu halten“, erklärt RWE-Nachwuchsleiter Andreas Winkler.

Betreut wird der älteste RWE-Nachwuchs ab sofort von Antonios „TonI“ Kotziampassis, der für die letzten drei Saisonspiele von U 17 und U 19 als Chef-Trainer beider Mannschaften eine Doppelfunktion einnimmt. Möglich wird diese Lösung durch den Spielplan, der keine Parallelansetzungen beider Mannschaften vorsieht und in der U 17-Bundesliga zusätzlich zwischen dem 1. und 21. Mai – der Endphase der U19-Junioren Bundesliga West – eine Pflichtspielpause beinhaltet.

Durch die 0:4-Niederlage gegen Arminia Bielefeld war die Essener U 19 erstmals seit dem 9. Spieltag wieder auf einen Abstiegsplatz gerutscht. Zuvor hatten die Rot-Weissen nur sechs Punkte aus den vergangenen elf Spielen geholt. In den drei verbleibenden Partien der aktuellen Spielzeit trifft die älteste RWE-Nachwuchsmannschaft noch auf den FC Schalke 04, Viktoria Köln und den 1. FC Köln.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Siegen: Stadion nach Wurmbefall ab sofort gesperrt

Stadt sieht große Verletzungsgefahr – Partie der U 17 gegen MSV abgesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.