Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Wöhler-Triumph in Köln-Weidenpesch

Galopp: Wöhler-Triumph in Köln-Weidenpesch

Mitfavoritin Delectation gewinnt Schwarzgold-Rennen um 55.000 Euro.


Mit einem Sieg der 34:10-Favoritin Delectation endete das mit 55.000 Euro dotierte Schwarzgold-Rennen für dreijährige Stuten am Ostermontag vor 12.000 Zuschauern auf der Galopprennbahn in Köln. Die von Andreas Wöhler (Gütersloh) trainierte Delectation setzte sich unter Jockey Eduardo Pedroza (Foto/Ravensberg) gegen acht Kontrahentinnen durch. Rang zwei ging an Alicante (66:10) aus dem Trainingsquartier von Markus Klug (Köln).

In einem „toten Rennen“ landeten Hargeisa (92:10/Mario Hofer, Krefeld) und die Favoritin Peace In Motion (30:10/Waldemar Hickst/Köln) auf Rang drei. Die Siegerin Delectation ist nach drei Auftritten noch unbesiegt.

Einen unvergesslichen Tag erlebte beim Jubiläumsrenntag „120 Jahre Kölner Rennverein“ Lisa Fischer aus Quakenbrück. Die 20-Jährige hatte bei der Pferdemesse „Equitana“ in Essen den Hauptgewinn als „Besitzer für einen Tag“ gezogen. „Ihr“ Pferd Silvery Moon durfte sie vor, während und nach dem Rennen aus dem Führring, auf der Haupttribüne und im Absattelring bestaunen. Und ihr Daumendrücken half. Silvery Moon mit Weltklassejockey Andrasch Starke (Köln) im Sattel belegte in einem spannungsgeladenen Rennen (1.800 Meter, 6.500 Euro) einen hervorragenden zweiten Rang, mit nur einer Nase hinter der Siegerin Nabila. Lisa Fischer durfte sich über 1.400 Euro Preisgeld freuen. Der nächste Start von Silvery Moon ist übrigens für den 7. Mai geplant.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dresden: Schiergen-Schützling räumt Siegprämie ab

32:10-Favorit Fire of the Sun gewinnt Großen Preis der Landeshauptstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.