Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Dinslaken: Unstoppable wieder nicht zu bremsen

Traben Dinslaken: Unstoppable wieder nicht zu bremsen

Ungeschlagener Wallach triumphiert erneut mit Robbin Bot am Bärenkamp.
Zur ungewöhnlichen Anfangszeit am späten Vormittag ging auf der Trabrennbahn in Dinslaken am Mittwoch zwischen 11.10 und 13.10 Uhr eine Veranstaltung mit fünf Rennen über die Bühne.

Grund: Der vom Veranstalter als „Kompaktprogramm“ bezeichnete Renntag wurde in Zusammenarbeit mit dem französischen Wettanbieter PMU live ins Nachbarland übertragen und konnte dort auch bewettet werden. Daher bestimmte die PMU auch die Startzeiten am Bärenkamp, damit es keine „Kollisionen“ mit Rennen in Frankreich gab.

Einmal mehr am Bärenkamp erfolgreich war der fünfjährige Wallach Unstoppable aus der Zucht und dem Besitz von Ursula Augst (Sprockhövel). Der von Robbin Bot (Foto/Seppenrade) aufgebotene 15:10-Favorit ist nach nunmehr sechs Starts am Bärenkamp weiter ungeschlagen. Er verwies die fünfjährige Stute Shira (84:10) mit Trainer Jochen Holzschuh (Dülmen) und die 127:10-Außenseiterin Evi Fiori mit Tim Schwarma (Weeze) auf die nächsten Plätze.

Neben Robbin Bot trugen sich auch Champion Michael Nimczyk (Willich), der Niederländer Cees Kamminga (Willemsoord), Amateurfahrerin Sina Baruffolo (Essen) und Ronja Walter (Alveslohe) in Dinslaken in die Siegerliste ein.

In den insgesamt fünf Rennen wurden 21.321 Euro umgesetzt. Davon wurden 8.320 Euro auf der Rennbahn selbst gewettet. Der Umsatz pro Rennen (4.264 Euro) lag damit deutlich unter dem bisherigen Jahresdurchschnitt (7.242).

Das könnte Sie interessieren:

Traben Gelsenkirchen: Keytothehill meldet sich stark zurück

Früherer Derby-Favorit stellt sich am Nienhausen Busch siegreich vor.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.