Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Schalke 04: Goretzka überzeugt und soll bleiben

Schalke 04: Goretzka überzeugt und soll bleiben

Nationalspieler glänzt bei 4:1 der „Königsblauen“ in Leverkusen.
Markus Weinzierl, Cheftrainer beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04, konnte in der Partie bei Bayer 04 Leverkusen (4:1) wieder auf Leon Goretzka (Foto) bauen. Der deutsche Nationalspieler hatte beim 1:1 gegen RB Leipzig wegen einer Kopfverletzung (ausgerenkter Kiefer, Gehirnerschütterung) gefehlt, rückte in Leverkusen gleich wieder in die Startelf, lieferte eine überzeugende Leistung ab und bereitete den 1:0-Führungstreffer von Guido Burgstaller vor. Die weiteren S04-Tore erzielten Kapitän Benedikt Höwedes, Alessandro Schöpf und erneut Burgstaller.

Um Goretzkas Zukunft gibt es trotz seines bis 2018 gültigen Vertrages immer wieder Spekulationen. Schalke-Manager Christian Heidel bemüht sich um eine vorzeitige Verlängerung, bislang allerdings vergeblich. Dennoch plant Heidel – zumindest für die nächste Saison – fest mit Goretzka. „Ob Leon bleibt, entscheiden wir und kein anderer“, wurde Heidel in der „Bild“-Zeitung zitiert.

Für die Partie in Leverkusen stand hinter dem Einsatz von Linksverteidiger Sead Kolasinac lange Zeit ein Fragezeichen. Der Bosnier hatte zuletzt Adduktorenprobleme, biss aber – wie schon gegen Leipzig – auf die Zähne.

Dagegen gehörte Mittelfeldspieler Max Meyer, der gegen RB angeschlagen ausgewechselt worden war, nicht zum Schalker Aufgebot. Außerdem fehlten die Abwehrspieler Thilo Kehrer (Rotsperre) und Matija Nastasic (Wadenprobleme).

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Sepp van den Berg und Rodrigo Zalazar fallen aus

Fußball-Jahr 2022 für Innenverteidiger und Mittelfeldspieler beendet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.