Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga West / Bonner SC: Heimrecht im Endspiel gegen Fortuna Köln

Bonner SC: Heimrecht im Endspiel gegen Fortuna Köln

Titelverteidiger FC Viktoria Köln scheitert im Mittelrheinpokal-Halbfinale.
West-Regionalligist Bonner SC steht im Endspiel um den Mittelrheinpokal. Im Halbfinale setzte sich die Mannschaft von Trainer Daniel Zillken (Foto) gegen den Ligakonkurrenten und Titelverteidiger FC Viktoria Köln 2:0 (0:0). Die Tore erzielten Daniel Somuah (59.) und Connor Krempicki (90.).

Im Finale treffen die Bonner damit am Donnerstag, 25. Mai, (Christi Himmelfahrt) erneut im heimischen Sportpark Nord im Rahmen des „Finaltags der Amateure“ (live in der ARD) auf den Drittligisten SC Fortuna Köln.

Der bereits feststehende Regionalliga West-Meister FC Viktoria Köln, der den Mittelrheinpokal in den letzten drei Jahren jeweils gewonnen hatte, kann sich jetzt auf die Aufstiegsspiele zur 3. Liga am 28. und 31. Mai gegen den Regionalliga Nordost-Meister FC Carl Zeiss Jena konzentrieren. Fehlen wird dabei allerdings Linksverteidiger Sascha Eichmeier, der sich beim Spiel in Bonn einen Achillessehnenriss zugezogen hat und lange Zeit ausfällt.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen: Vereinslegende „Hansi“ Dörre jetzt 73

Mittelfeldspieler war in allen sieben Bundesliga-Spielzeiten für RWE am Ball.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.