Startseite / Fußball / Junioren Bundesliga / U 19: BVB als Meister vor S04 in die Endrunde

U 19: BVB als Meister vor S04 in die Endrunde

Dortmund muss in Wolfsburg antreten – Schalke beim FC Bayern München.
Der aktuelle Deutsche Meister Borussia Dortmund hat zumindest schon seinen Titel in der Staffel West der A-Junioren-Bundesliga verteidigt. Dank eines 1:0 (1:0) beim MSV Duisburg am 26. und letzten Spieltag zog der BVB noch am FC Schalke 04 vorbei. Den Schalkern reichte ein 1:1 (0:0) beim Schlusslicht und Absteiger Wuppertaler SV, um Rang zwei zu erreichen und damit ebenfalls in die Endrunde um die Deutsche A-Junioren-Meisterschaft einzuziehen.

Borussia Dortmund trifft nun im Hinspiel des Halbfinales am Dienstag (ab 16.30 Uhr) zunächst auswärts auf den Nord/Nordost-Meister VfL Wolfsburg. Schalke 04 muss ebenfalls zuerst in der Fremde am Mittwoch (ab 16 Uhr) beim Süd/Südwest-Titelträger Bayern München ran. Die Rückspiele finden am Montag, 15. Mai, (ab 18.30 Uhr) und Dienstag, 16. Mai, (ab 17.45 Uhr) statt. Alle Partien werden vom TV-Sender „Sport1“ live übertragen. Das Endspiel steigt am Montag, 22. Mai, (ab 19.30 Uhr). Heimrecht hat der Sieger aus dem Duell Dortmund gegen Wolfsburg.

Beim 1:0-Auswärtssieg in Duisburg war es BVB-Kapitän und Jungprofi Dzenis Burnic (auf dem Foto links/15., Foulelfmeter), der mit seinem Treffer die Tür zur erneuten Staffelmeisterschaft öffnete. Auch den Torschützenkönig stellen die Dortmunder. Jacob Bruun Larsen, der schon seit einigen Wochen wegen einer Mittelfußverletzung außer Gefecht ist, blieb dennoch mit 20 Treffern (bei 17 Einsätzen) die Nummer eins.

Schalke 04 fiel durch das 1:1 in Wuppertal noch auf den zweiten Tabellenplatz zurück Der WSV war dabei dank Marco Cirillo (47.) sogar in Führung gegangen. Doch Weston McKennie (64.) markierte den Ausgleich für die Schalker, die eines der vergangenen fünf Auswärtsspiele gewinnen konnten, und sicherte dem Team von Schalke-Trainer N orbert Elgert damit die Teilnahme an der Endrunde.

Als Tabellendritter, einen Punkt hinter dem FC Schalke 04, schließt Bayer 04 Leverkusen die Saison ab. Das letzte reguläre Saisonspiel gegen den Tabellenvorletzten und Absteiger FC Viktoria Köln gewann Leverkusen 4:2 (2:1). Simon Rhein (37.), zweimal Güven Yalcin (38./48.) und Sam Francis Schreck (79.) trugen sich für Bayer 04 in die Torschützenliste ein. Für die Viktoria erzielten Marc Storms (4.) und Dastit Bulliqi (88.) die Tore.

Der SC Preußen Münster brachte den Klassenverbleib durch einen 3:2 (2:0)-Auswärtssieg beim Tabellenvierten VfL Bochum unter Dach und Fach. Münsters Drittligaprofi Tobias Warschewski (40., Foulelfmeter/43.) und der eingewechselte Ali Ibraim (86.) erzielten die Tore für den SC Preußen, der zuvor dreimal in Folge sieglos geblieben war. Für die Bochumer endete trotz der beiden Tore von Tim Krafft (63.) und Felix Käfferbitz (83.) eine Serie von vier Partien ohne Niederlage.

Neben Münster schaffte auch Rot-Weiß Oberhausen den Klassenverbleib. Den Oberhausenern reichte am letzten Spieltag ein 1:1 (0:0) gegen den Mitaufsteiger Arminia Bielefeld, um aus eigener Kraft über dem Strich zu bleiben. Zwei Einwechselspieler trafen: Mahboub Nori (88.) hatte für das späte 1:0 der Bielefelder gesorgt, doch Julian Krupka (90.) glich für die Gastgeber nur wenig später aus. Arminia-Spieler Philipp Dieckmann hatte zuvor wegen einer Tätlichkeit die Rote Karte gesehen (73.). RWO sicherte den Verbleib in der A-Junioren-Bundesliga durch eine Serie von sechs Partien ohne Niederlage.

Fortuna Düsseldorf musste sich zum Abschluss Borussia Mönchengladbach im Derby 1:2 (1:0) geschlagen geben. Dabei war die Fortuna dank Moritz Montag (41.) kurz vor der Pause in Führung gegangen. Doch Tom Baller (58./65.) drehte mit einem Doppelpack innerhalb von sieben Minuten die Partie.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen: Alle Teams pausieren bis auf Weiteres

Traditionsverein stoppt zumindest vorerst sämtliche sportlichen Aktivitäten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.