Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / BVB: Aubameyang stellt Emmerich-Rekord ein

BVB: Aubameyang stellt Emmerich-Rekord ein

Gabuner sichert sich mit 31 Saisontreffern die Torjägerkanone.
Mit 31 Saisontoren hat sich Borussia Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang (auf dem Foto in der Mitte) nicht nur erstmals in der Bundesliga die Torjägerkanone geholt. Der Gabuner stellte auch den 51 Jahre alten BVB-Vereinsrekord von Lothar Emmerich ein.

Beim spektakulären 4:3 zum Saisonabschluss gegen den SV Werder Bremen, mit dem die Dortmunder den dritten Platz und damit die sichere Teilnahme an der Champions League perfekt machten, traf Aubameyang zweimal, überholte damit den zuvor noch mit 30 Treffern führenden Ex-Dortmunder Robert Lewandowski vom FC Bayern München. „Ich fühle mich sehr gut. Wir haben den dritten Platz erreicht und uns direkt für die Champions League qualifiziert, das war unser Ziel. Außerdem habe ich die Torjägertrophäe geholt. Alles war sehr emotional. Ein sehr schöner Tag“, schwärmte Aubameyang.

Kurios: Es gab für den BVB gleich zwei Elfmeter, aber nur beim zweiten Strafstoß trat Aubameyang an – und traf zum 4:3-Endstand. Seine Erklärung gegenüber BVB.de: „Beim ersten Elfmeter war es extrem wichtig, dass wir treffen. Da habe ich mehr an das Team gedacht als an mein eigenes Tor-Konto und Marco Reus schießen lassen, weil er ein Spezialist ist. Beim zweiten hat er mir dann klar gesagt: ‚Den schießt Du, ob Du willst oder nicht!‘. Ich habe die Verantwortung übernommen und getroffen. Ein großartiges Gefühl.“

Das könnte Sie interessieren:

Engelmann trifft viermal! RWE überrollt WSV 6:1

Titelfavorit baut Tabellenführung vorerst auf fünf Punkte aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.