Startseite / Fußball / Oberliga / Oberliga Westfalen: Auch Schalke 04 hilft Gütersloh

Oberliga Westfalen: Auch Schalke 04 hilft Gütersloh

„Knappen“ sagen Benefizspiel zu – Ehemaliger Zweitligist vor der Rettung.
Eigentlich war laut Vereinsangaben die Auflösung des Traditionsvereins FC Gütersloh zum 31. Mai aus finanziellen Gründen bereits beschlossene Sache. Zwei Tage vor dem letzten Saisonspiel in der Oberliga Westfalen beim SC Roland Beckum (Sonntag, 15 Uhr) meldete der ehemalige Zweitligist jetzt aber die bevorstehende Rettung.

„Fünf Tage vor der drohenden Vereinsauflösung hat die Rettungsinitiative um Hans-Hermann Kirschner, Heiner Kollmeyer und Hermann Korfmacher einen entscheidenden Durchbruch erzielt“, schreibt der Verein auf seiner Homepage. „Wir haben in den letzten Tagen die erforderlichen Sponsorenzusagen erhalten, die die Finanzierung des FCG für die nächsten drei Jahre sicherstellen“, zeigt sich Kirschner erleichtert.

Dabei soll es sich um insgesamt 40 Sponsoren handeln, die pro Jahr insgesamt jeweils 300.000 Euro zur Verfügung stellen. Deshalb werde sich das Team der „Rettungsinitiative“ bei der geplanten Mitgliederversammlung am 13. Juni auch als Vorstand zur Wahl stellen. Bei einem positiven Votum der Mitglieder könne der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens zurückgenommen werden.

Neben den Sponsorenzusagen sind fest vereinbarte Benefizspiele gegen den Bundesligisten FC Schalke 04, den Zweitligisten VfL Bochum und den benachbarten Regionalligisten SC Verl wichtige Bausteine der Rettung. Sportlich hatte die Mannschaft von Trainer und Ex-Profi Fatmir Vata als Tabellenneunter den Klassenverbleib souverän geschafft.

Das könnte Sie interessieren:

Nicht nur Preußen Münster blamiert sich im Westfalenpokal

Westfalenligist SpVgg Erkenschwick setzt sich im Elfmeterschießen 5:4 durch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.