Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Bayern / Unterhaching: Fan läuft 450 Kilometer für guten Zweck

Unterhaching: Fan läuft 450 Kilometer für guten Zweck

Aktion für Kinderhospiz München vor den Aufstiegsspielen.


Am Sonntag (ab 14 Uhr, live im SR und BR Fernsehen) starten für Regionalliga Bayern-Meister SpVgg Unterhaching die Aufstiegsspiele zur 3. Liga gegen Südwest-Titelträger SV 07 Elversberg. Zunächst treten die Hachinger vor eigenem Publikum an. Am kommenden Mittwoch, 31. Mai, (ab 20.30 Uhr) spielt dann Elversberg vor heimischer Kulisse.

Ein Fan der Hachinger hat im Vorfeld der Duelle eine besondere Aktion gestartet. Tom Lamest läuft von der Elversberger Arena aus für den guten Zweck 450 Kilometer zum Stadion der SpVgg Unterhaching. Der Sportbotschafter sammelt dabei Spenden für die „Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München“ und möchte insgesamt 19.250 Euro (in Anlehnung an 1925, das Gründungsjahr der SpVgg Unterhaching) zusammenbekommen.

Die „Stiftung Ambulantes Kinderhospiz München“ betreut seit mehr als zehn Jahren lebensbedrohlich erkrankte Kinder und Jugendliche sowie deren Familien in ganz Bayern. Bereits seit Montag ist Lamest unterwegs. David Strauß, Vorstand Marketing und Vertrieb der SV 07 Elversberg, hatte den Läufer in der SVE-Arena nach einem symbolischen Trikottausch auf die 450 Kilometer lange Strecke verabschiedet.

Das könnte Sie interessieren:

2:2 gegen Braunschweig: Weiterer Achtungserfolg für RWE

Testspiele vom Samstag: Essen gibt 2:0-Führung aus der Hand.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.