Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Erst am 18. Juni geht es weiter

Traben Gelsenkirchen: Erst am 18. Juni geht es weiter

Nur ein Renntag in den nächsten sechs Wochen am Nienhausen Busch.


Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen flossen am Himmelfahrtstag bei insgesamt zwölf Rennen 78.207 Euro durch die Totokassen. Der Schnitt pro Rennen lag bei 6.517 Euro. Davon wurden 40.009 Euro (Schnitt 3.334 Euro) auf der Rennbahn selbst gewettet.

Nach insgesamt vier Veranstaltungen im Mai bietet der Veranstaltung am Nienhausen Busch im nächsten Monat nur einen Renntermin an. Erst am Sonntag, 18. Juni, geht es in Gelsenkirchen weiter. Auch danach steht bis zum 7. Juli wieder eine fast dreiwöchige Pause an.

Foto-Quelle: Gelsentrab PR/Sabine Sexauer

Das könnte Sie interessieren:

Traben Mönchengladbach: Sonntag Premiere auf neuem Geläuf

Nach Bahnsanierung gehen ab 13.30 Uhr zehn Rennen über die Bühne.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.