Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp: Markus Klug räumt in der Union richtig ab

Galopp: Markus Klug räumt in der Union richtig ab

Dreifach-Triumph für Heumarer Trainer im Kölner Klassiker.


Gegen Trainer Markus Klug (Köln-Heumar) war am Sonntag in dem mit 70.000 Euro dotierten Oppenheim-Union-Rennen auf der Galopprennbahn in Köln kein Kraut gewachsen. Mit dem Sieger Colomano (Jockey: Andreas Helfenbein/Köln), Windstoß (Maxim Pecheur/Saarbrücken) und Northsea Star (Andrasch Starke/Köln, Foto) stellte Klug die drei Erstplatzierten im Kölner Klassiker.

Insgesamt hatte der Heumarer Trainer vier der insgesamt acht Starter gestellt. Hinter Warring States aus dem Trainingsquartier von Andreas Wöhler (Gütersloh) landete Klufgs Shanjo mit Martin Seidl (Köln) auch noch auf Rang fünf, sicherte sich damit die kleinste Prämie.

Das Oppenheim-Union-Rennen gilt als wichtigste Vorprüfung für das Deutsche Galopper-Derby (650.000 Euro) am 2. Juli auf der Rennbahn in Hamburg-Horn.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Frankreich: Gleich vier deutsche Volltreffer in Straßburg

Auch Andreas Suborics und Marian Falk Weißmeier erfolgreich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.