Startseite / Fußball / 3. Liga / Sportfreunde Lotte: Atalan bleibt – Drei Neue fix

Sportfreunde Lotte: Atalan bleibt – Drei Neue fix

Trainer unterschreibt neuen Zwei-Jahres-Vertrag – Bislang 18 Spieler im Kader.
Ismail Atalan (Foto) bleibt Trainer beim Drittligisten Sportfreunden Lotte. Obwohl der 37-Jährige in den letzten Wochen häufig mit den beiden Zweitligisten FC Erzgebirge Aue und SSV Jahn Regensburg in Verbindung gebracht worden war, entschied er sich für eine Zukunft im Tecklenburger Land, unterschrieb einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag bis zum 30. Juni 2019.

Atalan, der seit Januar 2015 im Amt ist, hatte die Sportfreunde 2016 zum Aufstieg in die 3. Liga und dort in der abgelaufenen Spielzeit aus Rang zwölf geführt. Außerdem erreichte er mit seinem Team das DFB-Pokal-Viertelfinale, in dem sich die Lotter dem späteren Pokalsieger und Champions-League-Teilnehmer Borussia Dortmund 0:3 geschlagen geben mussten.

Für die neue Saison stehen inzwischen 18 Spieler unter Vertrag, darunter drei Neuzugänge. So kommt Hamadi Al Ghaddioui vom West-Regionalligisten Borussia Dortmund U 23. Der 26-jährige Stürmer absolvierte in der letzten Saison 33 Spiele für den BVB und erzielte dabei 19 Treffer. Vom benachbarten Ligakonkurrenten VfL Osnabrück kehrt der 29-jährige Abwehrspieler Michael Hohnstedt nach vier Jahren zu den Sportfreunden zurück, für die er schon von 2011 bis 2013 am Ball war. Vom Nordost-Regionalligisten FC Energie Cottbus wechselt schließlich der 22-jährige Joshua Putze in die 3. Liga.

Als Abgänge stehen Kapitän Gerrit Nauber (zum Zweitliga-Aufsteiger MSV Duisburg), Nico Granatowski (SV Meppen), Saliou Sané (SG Sonnenhof Großaspach), Alexander Hettich und Patrick Schikowski (beide Ziel unbekannt) fest. Noch offen ist die Zukunft von Dennis Engel, Marcel Kaffenberger, Bernd Rosinger, Philipp Steinhart und Luka Tankulic.

Das könnte Sie interessieren:

Waldhof Mannheim: Ex-Schalker Marco Höger droht Karriere-Aus

33-jähriger Mittelfeldspieler hat sich im Training Kreuzbandriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.