Startseite / Fußball / Oberliga / Nach Abstieg: Sportfreunde Siegen stellen Insolvenzantrag

Nach Abstieg: Sportfreunde Siegen stellen Insolvenzantrag

Muss Traditionsverein in der Oberliga mit neun Punkten Abzug starten?
RegionalligaWest-Absteiger Sportfreunde Siegen hat am Montag einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Siegen gestellt. „Dieser Schritt war für uns alle sehr bitter und wurde zuvor den Mitgliedern der Vereinsgremien sowie den Förderern und Sponsoren mitgeteilt“, so der Verein in seiner Pressemitteilung.„Letztlich habe das äußerst intensive Werben um Unterstützung der ausweislich guten Jugendarbeit und gleichzeitiger Positionierung der ersten Mannschaft oberhalb der Oberliga nicht in dem erforderlichen Maße gefruchtet.“

Mit dem Insolvenzverwalter werde darüber zu sprechen sein, wie die Zukunft des Traditionsvereins und seiner erfolgreichen Jugendarbeit gestaltet werden kann. „Wir müssen um Verständnis dafür bitten, dass angesichts des jetzt laufenden Verfahrens weitere Fragen zur Zeit nicht beantwortet werden können und der Vorstand zunächst das Gespräch mit dem nun einzusetzenden Insolvenzverwalter suchen wird“, teilte der Verein mit.

Sollte der Spielbetrieb fortgesetzt werden, dann müssten die Sportfreunde für die nächste Saison in der Oberliga Westfalen mit einem Neun-Punkte-Abzug rechnen.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Stammtorhüter Alexander Eiban wieder fit

25-jähriger Schlussmann hat Gehirnerschütterung auskuriert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.