Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / RL Südwest: Chinas U 20-Nationalelf soll mitmischen

RL Südwest: Chinas U 20-Nationalelf soll mitmischen

Gäste aus dem Reich der Mitte treffen immer auf spielfreie Mannschaft.
Ein revolutionärer Plan steht unmittelbar vor der Umsetzung. Die U 20-Nationalmannschaft von China wird aller Voraussicht nach in der kommenden Saison in der Regionalliga Südwest mitmischen, wenn auch außer Konkurrenz. Wie das funktioniert? In der Staffel, der nach aktuellem Stand 19 Vereine angehören werden, sollen die Gäste aus der Reich der Mitte an jedem Spieltag gegen die jeweils spielfreie Mannschaft antreten. Die Regionalligisten hätten dabei jeweils Heimrecht.

Hintergrund: Die chinesischen Talente sollen so ein Jahr lang im Hinblick auf die Olympischen Spiele in Tokio 2020 wertvolle Spielpraxis unter Wettkampfbedingungen sammeln. Die Aktion läuft im Rahmen der vor wenigen Monaten vereinbarten Kooperation zwischen dem Deutschen Fußballbund (DFB) und der Deutschen Fußball-Liga (DFL) mit dem chinesischen Fußballverband. Auch die Regierungen beider Staaten unterstützen die Zusammenarbeit.

Alle 19 Südwest-Regionalligisten haben bereits ihre Zustimmung zu dem Projekt signalisiert. Jeder Verein soll vom chinesischen Verband 15.000 Euro für die beiden zusätzlichen Heimspiele bekommen.

Das könnte Sie interessieren:

„Finaltag der Amateure“: Mehr als drei Millionen Zuschauende im TV

21 Pokal-Endspiele wurden von der ARD in drei Teilkonferenzen gezeigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert