Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Gladbach: Bundestrainer Löw lobt Lars Stindl

Gladbach: Bundestrainer Löw lobt Lars Stindl

28-jähriger Offensivspieler führt beim Confed-Cup Torschützenliste an.
Lars Stindl (Foto) vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach empfiehlt sich beim Confed-Cup in Russland für höhere Aufgaben in der deutschen Nationalmannschaft. Am Donnerstagabend erzielte der 28-jährige Offensivspieler und Gladbacher Kapitän nach glänzender Vorarbeit von Emre Can (FC Liverpool) und Jonas Hector (1. FC Köln) den Ausgleichstreffer zum 1:1 gegen den Titelanwärter aus Chile. Es war schon das zweite Turniertor im zweiten Spiel für den Angreifer.

Bundestrainer Joachim Löw lobte: „Lars hatte schon im Testspiel gegen Dänemark nach nur einem Tag Training eine gute Leistung gezeigt. Er ist ein sehr raffinierter Spieler mit unglaublicher Spielintelligenz und guter Orientierung im Raum. Er war unglaublich wichtig für uns, hat ganz vorne die Bälle gut verarbeitet, fast alle Bälle behauptet und ist dann selbst in die Spitze gegangen. Er hat in der Zeit bei uns absolut überzeugt. Er ist ruhig und selbstsicher, zeigt keine Anzeichen von Nervosität, ist eine sehr gute Persönlichkeit und ein sehr guter Spieler.“

Mit seinen beiden Treffern gegen Australien und Chile übernahm Lars Stindl sogar die Führung in der Torschützenliste des Confed-Cups. Am Sonntag ab 17 Uhr steigt für Deutschland, das weiter punktgleich direkt hinter Chile auf Rang zwei liegt, das letzte Gruppenspiel gegen Kamerun. Schon ein Remis würde zum Erreichen des Halbfinales reichen.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund angelt sich in Belgien nächstes Top-Talent

16-jähriger Flügelstürmer Julien Duranville kommt vom RSC Anderlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.