Startseite / Fußball / 3. Liga / Chemnitz: Benefizspiel verschoben

Chemnitz: Benefizspiel verschoben

Partie gegen Dresden kann am 5. Juli wegen G20-Gipfel nicht steigen.

Das Benefizspiel des Drittligisten Chemnitzer FC gegen Zweitligist Dynamo Dresden, das unter dem Motto „Tradition stirbt nie“ am Mittwoch, 5. Juli, (ab 18:30 Uhr) stattfinden sollte, muss verschoben werden. Grund ist die „Lageeinschätzung der Sicherheitsbehörden“ wegen des G20-Gipfels am 7. und 8. Juli in Hamburg. Der CFC und Dynamo suchen nun nach einem neuen Termin.

Dresden verzichtet bei der Partie komplett auf Einnahmen und eine Antrittsprämie, um so die Chemnitzer finanziell zu unterstützen. Die Ausrichtung eines Benefizspiels ist unter anderem Teil der abgegebenen Unterlagen für die Zulassung zur kommenden Drittliga-Saison.

Das könnte Sie interessieren:

MSV Duisburg: Präsident Ingo Wald kündigt Neuwahlen an

Paukenschlag auf der Mitgliederversammlung des Drittligisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert