Startseite / Fußball / 3. Liga / Wettanbieter neuer Partner der 3. Liga

Wettanbieter neuer Partner der 3. Liga

Vertrag umfasst die kommenden beiden Spielzeiten.

Ein Wettanbieter ist in den kommenden zwei Jahren Hauptpartner der 3. Liga. Der Vertrag läuft zunächst über zwei Jahre. Erstmals seit ihrer Einführung 2008 haben die 20 Drittligisten damit einen gemeinsamen Hauptpartner.

Die Pressemitteilung des DFB im Wortlaut:

Der Sportwetten-Anbieter bwin ist neuer Hauptpartner der 3. Liga. Der Vertrag läuft über zwei Jahre und umfasst die Spielzeiten 2017/2018 und 2018/2019. Mit bwin haben die 3. Liga und ihre Vereine erstmals seit Gründung der Liga im Sommer 2008 einen Hauptpartner. Die Partnerschaft beinhaltet unter anderem, dass bwin im Rahmen der rechtlichen Vorgaben auf dem Trikotärmel der Drittligisten, in den Stadien sowie in den Publikationen und Onlineauftritten der Klubs werben kann. Außerdem wird bwin in allen Stadien der 3. Liga werblich sichtbar sein. In ihrer Eigenvermarktung bleiben die Vereine gleichzeitig frei.

Die zu erbringenden Rechte basieren auf dem DFB-Statut 3. Liga. In der Saison 2017/2018 sind Ausnahmen davon im Sinne der Klubs möglich. Aufgrund des kurzfristigen Einstiegs hängt der Umfang der Beteiligung in der Saison 2017/2018 von den noch freien Flächen der Vereine ab.

Ab der zweiten Saison greifen dann vollumfänglich die Vorgaben, die im DFB-Statut 3. Liga für den Fall des Einstiegs eines zentralen Vermarktungspartners verankert sind und zu den technisch-organisatorischen Voraussetzungen im Rahmen des Zulassungsverfahrens zählen. In der Wahl und Exklusivität ihrer eigenen Sponsoren werden die Vereine weiterhin nicht eingeschränkt sein. Dies gilt für die komplette Vertragslaufzeit, bwin fungiert als übergeordneter Ligapartner.
Frymuth: „Partnerschaft ist ein großer Schritt und ein starkes Signal“

Peter Frymuth, als DFB-Vizepräsident Spielbetrieb und Fußballentwicklung für die 3. Liga zuständig, sagt: „Wir freuen uns, mit bwin einen starken Unterstützer für die Vereine gewonnen zu haben. Die Partnerschaft ist für die 3. Liga ein großer Schritt und ein starkes Signal. Zum ersten Mal profitieren die Vereine von einer gemeinsamen Vermarktung. Das unterstreicht nach dem Einstieg der Telekom erneut, welch positive Entwicklung die 3. Liga genommen hat und über welchen Stellenwert sie mittlerweile verfügt.“

Ein wichtiges Thema im Rahmen der Partnerschaft ist der verantwortungsvolle Umgang mit dem Thema Sportwetten. So sind Workshops mit bwin und den Vereinen der 3. Liga vorgesehen, um über Themen wie Spielmanipulation, Wettbetrug und Wettsucht zu informieren und diese präventiv zu bekämpfen. Darüber hinaus wird bwin die Vereine unter anderem über die rechtlichen Rahmenbedingungen und Risiken der Werbung für Sportwetten aufklären.

Stephan Heilmann, verantwortlich für die Aktivitäten der Marke bwin in Deutschland, Österreich und der Schweiz, sagt: „Wir betrachten es als große Auszeichnung, als erster privater Sportwettenanbieter langfristiger Partner der 3. Liga zu sein. Wir verstehen es als Verpflichtung, uns weiterhin für eine Regulierung der Sportwetten in Deutschland einzusetzen, die zum Schutz der Konsumenten und zur Eindämmung des Schwarzmarktes beiträgt. Als Hauptpartner der 3. Liga wollen wir den Klubs auch das dafür erforderliche Wissen zur Wahrung der Integrität des Sports vermitteln. Als Unternehmen, das in Deutschland seit mehr als zehn Jahren mit seinen Partnerschaften im Profi- und Amateurfußball großgeworden ist, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit der 3. Liga, ihren Klubs und großartigen Fans.“

Das könnte Sie interessieren:

Waldhof Mannheim: Ex-Schalker Marco Höger droht Karriere-Aus

33-jähriger Mittelfeldspieler hat sich im Training Kreuzbandriss zugezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.