Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / FC Schalke 04 führt Freizeitstrafen ein

FC Schalke 04 führt Freizeitstrafen ein

Disziplin ist für Neu-Trainer Domenico Tedesco wichtiger Baustein.


Beim Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 wird Disziplin künftig groß geschrieben. Unter dem neuen Cheftrainer Domenico Tedesco (Foto) müssen die Profis demnächst mit „Freizeitstrafen“ für disziplinarische Vergehen rechnen. „Da könnte es vorkommen, dass ein Spieler statt einer Geldstrafe an seinem freien Tag im Fanshop arbeiten muss“, sagt Manager Christian Heidel gegenüber der „Sport Bild“.

Zuletzt hatte es Wirbel um Angreifer Donis Avdijaj gegeben. Der 20-Jährige war nach Angaben des Klubs unpünktlich und deshalb im Testspiel beim Drittligisten SC Paderborn 07 (1:0) nicht berücksichtigt worden.

Das könnte Sie interessieren:

1. FC Kaiserslautern: Ex-Kölner Boris Schommers übernimmt

Ehemaliger Profi Kevin McKenna unterstützt als Co-Trainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.