Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Höhepunkt mit nur fünf Pferden

Traben Mönchengladbach: Höhepunkt mit nur fünf Pferden

Mini-Feld am Sonntag im Großen Preis der Stadt um 8.000 Euro.
Auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach wird am kommenden Sonntag (23. Juli) eine Rennveranstaltung mit elf Prüfungen durchgeführt. Höhepunkt ist der mit 8.000 Euro dotierte Große Preis der Stadt Mönchengladbach, der den zweijährigen Nachwuchstrabern vorbehalten ist. Lediglich fünf Pferde wurden eingeschrieben, darunter die Stute Laura Vici, die von Champion Michael Nimczyk (Willich) gesteuert wird.

Das könnte Sie interessieren:

Traben GE: „Europa-Tour“ macht Halt am Nienhausen Busch

Für französische Traber geht es am Mittwoch um 50.000 Euro Preisgeld.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.