Startseite / Fußball / Islacker und Aubameyang landen auf Rang drei

Islacker und Aubameyang landen auf Rang drei

Bei Sportjournalisten-Wahl zum Fußballer und Fußballerin des Jahres 2017.
Weltmeister-Kapitän Philipp Lahm ist rund zwei Monate nach seinem Karrierende bei Meister Bayern München erstmals zu Deutschlands „Fußballer des Jahres“ gewählt worden. Der 33-jährige ehemalige Kapitän der deutschen Nationalmannschaft erhielt bei der vom Fachmagazin „kicker“ organisierten Wahl durch Deutschlands Sportjournalisten die meisten Stimmen und trat damit die Nachfolge seines bisherigen Münchner Teamkollegen Jerome Boateng an.

Lahm kam auf 242 Stimmen. Er verwies damit Nationalspieler Toni Kroos vom spanischen Champions-League-Sieger und Meister Real Madrid (192 Stimmen) auf den zweiten Platz. Rang drei ging an Bundesliga-Torschützenkönig Pierre-Emerick Aubameyang (120) von DFB-Pokalsieger Borussia Dortmund.

Julian Nagelsmann zum „Trainer des Jahres“ gewählt

Als erste „Legionärin“ gewann Olympiasiegerin und Nationalmannschafts-Kapitänin Dzenifer Marozsan vom französischen Triple-Gewinner Olympique Lyon die Abstimmung zur „Fußballerin des Jahres“. Die Spielmacherin der DFB-Auswahl (216 Stimmen) behauptete sich vor Vorjahresgewinnerin Alexandra Popp (VfL Wolfsburg/113) und der Essenerin Mandy Islacker (Foto), die zur neuen Saison vom 1. FFC Frankfurt zum FC Bayern München wechselt (107).

Zum Trainer des Jahres kürten die Sportjournalisten Julian Nagelsmann von Bundesligist 1899 Hoffenheim. Er vereinigte als Nachfolger von Dirk Schuster (damals Darmstadt 98) 273 Stimmen auf sich und hatte damit zwölf Stimmen Vorsprung auf seinen Bundesliga-Kollegen Christian Streich vom SC Freiburg. Dritter wurde Ralph Hasenhüttl vom letztjährigen Erstliga-Neuling und künftigen Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig.

Quelle: DFB.de

Das könnte Sie interessieren:

5.000 Dauerkarten! Rot-Weiss Essen meldet „ausverkauft“

Alle verfügbaren Plätze für Duell mit Fortuna Düsseldorfs U 23 vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.