Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Mönchengladbach: Nimczyk-Festspiele an der Niers

Traben Mönchengladbach: Nimczyk-Festspiele an der Niers

Insgesamt fünf Siege für Willicher Quartier von Wolfgang Nimczyk.
In ausgezeichneter Verfassung präsentierten sich am Sonntag die von Trainer-Champion Wolfgang Nimczyk (Foto) in Willich vorbereiteten Pferde auf der Trabrennbahn in Mönchengladbach. Gleich fünf Siege gingen an der Niers auf das Konto des Nimczyk-Quartiers (bei insgesamt elf Rennen).

Dreimal war dabei Nimczyks Sohn und Berufsfahrer-Champion Michael erfolgreich, darunter mit der zweijährigen Stute und 21:10-Favoritin Laura Vici in dem mit 8.000 Euro dotierten Großen Preis der Stadt Mönchengladbach (allerdings gegen nur vier Gegner). Die weiteren Sieger aus Willich wurden von Wolfgang Nimczyk selbst und von seinem Schwager Thomas Maassen gesteuert.

In den insgesamt elf Prüfungen flossen 76.940 Euro durch die Totokassen. Davon wurden 25.550 Euro auf der Rennbahn selbst gewettet.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg-Bahrenfeld: Robbin Bot im Dauereinsatz

Berufsfahrer aus Willich ist in sechs der sieben Profi-Rennen engagiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.