Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Köln-Weidenpesch: Heimsieg für Präsident Sauren

Galopp Köln-Weidenpesch: Heimsieg für Präsident Sauren

Zweijähriger Hengst Julio gewinnt Auktionsrennen um 52.000 Euro.
Auf der Galopprennbahn in Köln-Weidenpesch gewann am Montagabend der zweijährige Hengst Julio, den Mario Hofer (Foto) in Krefeld für den Kölner Rennvereinspräsidenten und Fondsmanager Eckhard Sauren trainiert, mit dem Belgier Stephen Hellyn (Wortegem) im Sattel das mit 52.000 Euro dotierte Auktionsrennen zum Totokurs von 52:10. Besitzer Sauren darf sich nach seinem Heimsieg vor rund 3.800 Zuschauern über eine Prämie von 25.000 Euro freuen.

Julio siegte überlegen mit sieben Längen vor der krassen Außenseiterin American Oxygen (609:10) aus dem Trainingsquartier von Christian von der Recke (Weilerswist) und dem von Waldemar Hickst (Köln) vorbereiteten Theo (66:10) für den Stall Grafenberg von Direktoriums-Chef Albrecht Woeste (Düsseldorf).

Hinter dem hoch eingeschätzten Schlenderhaner Legacy (44:10) landete der von  Yasmin Almenräder am Mülheimer Raffelberg trainierte Northern Fox (502:10) auf dem fünften Rang und sicherte seinem Eigner Ulrich Zerrath (Münster) damit noch eine Prämie von 2.000 Euro.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Hamburg: Galavorstellung von Arc-Sieger Torquator Tasso

„Galopper des Jahres“ aus Mülheim gewinnt Großen Hansa-Preis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.