Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Mönchengladbach tritt mit Personalsorgen in Essen an

Borussia Mönchengladbach tritt mit Personalsorgen in Essen an

Strobl, Kolodziejczak, Doucoure, Oxford und Jantschke fehlen heute im Pokal.
Fußball-Bundesligist Borussia Mönchengladbach tritt heute ab 20.45 Uhr im Rahmen der ersten DFB-Pokal-Hauptrunde beim West-Regionalligisten Rot Weiss Essen mit einigen Personalsorgen an. Neben dem Langzeitverletzten Tobias Strobl (Kreuzbandriss) stehen auch Timothee Kolodziejczak (Muskelfaserriss), Mamadou Doucoure (Trainingsrückstand), Tony Jantschke (muskuläre Probleme) und Neuzugang Reece Oxford (Probleme am Sprunggelenk) Gladbachs Cheftrainer Dieter Hecking (Foto) nicht zur Verfügung.

„Kolodziejczak ist noch nicht so weit, Mamadou Doucouré ebenfalls noch nicht. Bei Tony Jantschke gehe ich davon aus, dass er im Verlauf der nächsten Woche wieder zur Verfügung steht, ähnlich stellt sich die Situation bei Reece Oxford dar. Von daher sind wir defensiv nicht ganz so breit aufgestellt für das erste Pflichtspiel“, beschreibt Hecking die Personalsituation vor dem Pokalduell an der Hafenstraße.

„Wir sind der Erstligist. Ich gehe davon aus, dass wir weiterkommen“, gibt sich Hecking trotz der Ausfälle optimistisch.

Das könnte Sie interessieren:

SC Paderborn 07: Bänderriss stoppt Routinier Uwe Hünemeier

33-jähriger Innenverteidiger muss mehrere Wochen pausieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.