Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Hermann Gerland zu Gast im Deutschen Fußballmuseum

Hermann Gerland zu Gast im Deutschen Fußballmuseum

Gebürtiger Bochumer Gesprächspartner beim ersten „Taktik Talk“.


Bundestrainer Sepp Herberger formte vor 70 Jahren die erste Weltmeister-Elf der deutschen Fußballgeschichte: Starspieler wie Fritz Walter, Helmut Rahn oder Horst Eckel gingen durch seine Schule und reiften unter dem „„Chef““ zu gestandenen Persönlichkeiten. Inwieweit besitzen Herbergers Methoden auch in der aktuellen Profigeneration Relevanz? Welche moralischen Prinzipien sind heute in der Ausbildung junger Nachwuchskicker wichtig und welche Rolle spielt die zunehmend komplexe Taktik? Über diese und weitere Fragen diskutieren am Mittwoch, 30. August, ab 20 Uhr die Gesprächspartner Hermann Gerland (Foto), Tobias Escher (Mitbegründer des Taktik-Portals “Spielverlagerung.de”) und Manuel Neukirchner (Gründungsdirektor des Deutschen Fußballmuseums) im ersten „Taktik Talk““ im Deutschen Fußballmuseum in Dortmund. Die Moderation übernimmt Matthias Friebe, Sportredakteur beim Deutschlandfunk.

Der ehemalige Bochumer Bundesligaprofi Hermann Gerland ist seit 2001 im Trainerstab des FC Bayern München tätig. Als langjähriger Coach der FCB-Reserve und Co-Trainer der Profis war er der Entdecker heutiger Weltstars wie Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger oder Thomas Müller, die alle ihre Karriere in der FCB-Jugend begannen. Seit dem Sommer 2017 ist der gebürtige Bochumer Sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim FC Bayern München.

Das könnte Sie interessieren:

Borussia Dortmund: Sonderlob für Youngster Jude Bellingham

Trainer Favre mit Leistung des 17-Jährigen gegen den SCR Altach zufrieden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.