Startseite / Fußball / 3. Liga / Münsters Möhlmann: „Keine Mittel gefunden“

Münsters Möhlmann: „Keine Mittel gefunden“

Beim 0:2 gegen FSV Zwickau kassiert SC Preußen die dritte Heimniederlage.
Nach dem 0:2 gegen den zuvor noch sieglosen FSV Zwickau war Benno Möhlmann (Foto), Trainer des Drittligisten SC Preußen Münster, bedient. „Wir haben es nicht geschafft, uns gegen das Anlaufen des Gegners durchzusetzen. Das war für mich nicht verständlich“, so der Ex-Profi nach der bereits dritten Heimniederlage hintereinander.

Möhlmann weiter: „In der zweiten Halbzeit hatten wir eine Phase, in der wir schnell nach vorne gespielt und auch unsere Chancen bekommen haben. Im Laufe der zweiten Halbzeit wurde es dann wieder weniger und der FSV hat jede Gelegenheit genutzt, uns von ihrem Tor wegzuhalten. Wir haben nicht die Mittel gefunden und werden weiter an uns arbeiten.“

Für die Preußen geht es am Samstag, 16. September, ab 14 Uhr mit dem Westfalenderby beim SC Paderborn 07 weiter, gegen den Münsteraner schon im Verbandspokal ausgeschieden waren (1:3). Im nächsten Heimspiel geht es am Mittwoch, 20. September, ab 19 Uhr gegen den VfR Aalen mit Münsters Ex-Trainer Peter Vollmann.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Pokal: Darmstadt 98 gegen Gladbach live im Free-TV

Auch FC Augsburg gegen FC Bayern München frei empfangbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.