Startseite / Fußball / RWE verliert erstes Spiel nach Demandt-Trennung

RWE verliert erstes Spiel nach Demandt-Trennung

2:3 beim SV Rödinghausen ist erste Auswärtsniederlage der Saison.
West-Regionalligist Rot-Weiss Essen hat das erste Spiel nach der Trennung vom bisherigen Cheftrainer Sven Demandt verloren. Beim SV Rödinghausen mussten sich die Essener, die vom Sportlichen Leiter Jürgen Lucas und Co-Trainer Carsten Wolters betreut wurden, 2:3 (0:1) geschlagen geben. Nach zuvor fünf Unentschieden auf fremden Plätzen gingen die Rot-Weissen auswärts erstmals leer aus. Außerdem ging eine Serie von fünf Partien ohne Niederlage (ein Sieg, vier Remis) zu Ende.

Ausgerechnet der frühere Essener Tobias Steffen (9.) sowie Marius Bülter (49.) und der eingewechselte Kelvin Lunga (84.) trafen vor 1.702 Zuschauern für die Gastgeber, die mit ihrem sechsten Saisonsieg die Tabellenführung übernahmen. Marcel Platzek (58.) per Kopfball und RWE-Kapitän Benjamin Baier (80., Handelfmeter) hatten nach einem 0:2-Rückstand für den zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich gesorgt.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiss Essen U 19: Erster Sieg nach sieben Niederlagen

Team von Trainer Damian Apfeld setzt sich 1:0 gegen MSV Duisburg durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.