Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Borussia Dortmund: Zagadou für ein Spiel gesperrt

Borussia Dortmund: Zagadou für ein Spiel gesperrt

Nach Roter Karte im Spiel bei Hannover 96.
Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Dan-Axel Zagadou (Foto) vom Bundesligisten Borussia Dortmund wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre von einem Meisterschaftsspiel belegt. Der Verteidiger ist bis zum Ablauf der Sperre auch für alle anderen Meisterschaftsspiele seines Vereins gesperrt.

Zagadou war in der 59. Minute des Bundesligaspiels bei Hannover 96 (2:4) von Schiedsrichter Patrick Ittrich (Hamburg) des Feldes verwiesen worden. Der Spieler beziehungsweise der Verein hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Das könnte Sie interessieren:

Uerdingen leitet Insolvenzverwahren in Eigenverwaltung ein

Krefelder müssen mit Abzug von drei Punkten rechnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.