Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Paderborn 07 steht erneut im Westfalenpokal-Halbfinale

SC Paderborn 07 steht erneut im Westfalenpokal-Halbfinale

Drittliga-Tabellenführer siegt beim Westfalenligisten SC Herford spät 2:1.
Markus Krösche, Geschäftsführer Sport beim Drittligisten SC Paderborn 07, sieht nach der Auslosung des Achtelfinales um den DFB-Pokal gute Chancen, sogar noch eine Runde weiterzukommen. Der Tabellenführer, der als einziger Drittligist noch im Wettbewerb ist, trifft am 19. oder 20. Dezember auf den Zweitligisten FC Ingolstadt 04.

„Wir haben eine 50:50-Chance im eigenen Stadion vor vollem Haus. Ingolstadt ist ein starker Zweitligist, wir haben aber auch gute Möglichkeiten“, so Krösche. Mit dem FC St. Pauli (2:1) und dem VfL Bochum (2:0) hatten die Paderborner in den ersten beiden Runden des DFB-Pokals bereits zwei Vereine aus der 2. Bundesliga ausgeschaltet.

Im aktuellen Westfalenpokal-Wettbewerb steht der SCP als Titelverteidiger sogar schon wieder im Halbfinale. Beim Westfalenligisten SC Herford setzte sich die Mannschaft von Trainer Steffen Baumgart am Dienstag mit viel Mühe 2:1 (0:0) durch. Thomas Bertels hatte die Paderborner in Führung gebracht. Nach dem Ausgleich des SCH durch Pascal Röber gelang dem Niederländer Koen van der Biezen erst kurz vor dem Abpfiff der erlösende Siegtreffer.

Das könnte Sie interessieren:

Rot-Weiß Oberhausen verpflichtet Nico Petritt

18-jähriger Verteidiger kommt von U 19 des VfL Bochum in Heimatstadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.