Startseite / Fußball / 3. Liga / 3. Liga: Ex-Münsteraner Marco Königs fehlt in Chemnitz

3. Liga: Ex-Münsteraner Marco Königs fehlt in Chemnitz

27-jähriger Stürmer und Torschütze fehlt nach kuriosem Platzverweis.


Die Würzburger Kickers können in der Drittliga-Partie beim Chemnitzer FC am Samstag, 18. November, ab 14 Uhr nicht auf Marco Königs (Foto) zurückgreifen. Der 27-jährige Stürmer, der auch schon beim Drittligisten Preußen Münster unter Vertrag standt, handelte sich beim 1:0-Heimerfolg gegen den Halleschen FC einen kuriosen Platzverweis ein.

Nach seinem Tor zum 1:0 sprang Königs beim Jubeln auf den Zaun der Tribüne. Das Problem: Er hatte schon die Gelbe Karte gesehen. Schiedsrichter Frank Willenborg (Osnabrück) schickte Königs mit „Gelb-Rot“ frühzeitig vom Platz.

Für Würzburg war es der erste Sieg seit sechs Spielen (zwei Remis, vier Niederlagen) und der erste Dreier vor eigenem Publikum seit zehn Monaten.

Das könnte Sie interessieren:

Biathlon auf Schalke: Doll und Herrmann am Start

Die beiden Vize-Weltmeister bilden eines von zwei deutschen Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.