Startseite / Fußball / Rot-Weiss Essen erfüllt „Herzenswünsche“

Rot-Weiss Essen erfüllt „Herzenswünsche“

„Agi“ Giannikis und „Putsche“ Helmig in der AWO-Kita Grillostraße zu Gast.
Ab sofort können Teilnehmer im Rahmen der Aktion „Herzenswünsche“ des West-Regionalligisten Rot-Weiss Essen und seiner Sozialinitiative „Essener Chancen“ wieder 500 Kinderträume wahrmachen. Im gesamten Stadtgebiet befinden sich nun die Bäume mit den rot-weissen Wunschkugeln, darunter auch die der 35 Kinder aus der AWO-Kita Grillostraße. Doch nicht nur die Kinder haben dem traditionellen Auftaktsbesuch entgegengefiebert.

RWE-Jahrhundertspieler Dirk „Putsche“ Helmig war in den vergangenen beiden Jahren auch zu Gast in der Grillostraße und fragte schon vor Wochen, wann denn endlich die Visite im Nordviertel anstehe: „Ich finde die Herzenswünsche großartig“, schwärmt die RWE-Legende mit mehreren Kleinen auf dem Arm, „Rot-Weiss Essen hat so viele Fans, die den Kindern gerne helfen und Geschenke besorgen.“

Insgesamt können Bürger der Stadt Essen in diesem Jahr wieder 500 Herzenswünsche erfüllen, aus der Kita Grillostraße kommen 35 Kugeln. Die Kinder hier stammen aus 21 verschiedenen Nationen und sind mit 18 unterschiedlichen Sprachen unterwegs, berichtet Meike Ducke, stellvertretende Kita-Leiterin an der Grillostraße, während sie den Besuch durch die Räumlichkeiten führt. Kommunikationsprobleme gibt‘s keine: „Wir reden hier alle deutsch miteinander und die meisten Kinder haben schnell viel besser sprechen gelernt“, erläutert Ducke ihre Integrationsaufgabe. Die Kita beherbergt Minis und Maxis von vier Monaten bis zur Einschulung und ist im Ganztagsbetrieb von 7 bis 17 Uhr geöffnet. Die ALLBAU GmbH hat ehemalige Wohnungen im Gebäudeteil zu den gemütlichen Kinderetagen umgestaltet. Sprache als Integrationsauftrag.

Seine Heimpremiere in der AWO-Kita feierte Argirios Giannikis, neuer Cheftrainer von Rot-Weiss Essen, um so die Herzenswünsche gleich von einer ihrer allerschönsten Seiten kennenzulernen: „Eine super Sache und eine wichtige Aktion, die ich gerne unterstütze“, freut sich Rot-Weiss-Trainer Giannikis. „Für soziales Engagement bin ich immer zu haben und werde mir selbst auch eine Kugel besorgen, um einen Kinderwunsch zu erfüllen.“ Da ist er nicht der einzige, denn Auszubildende des Essener-Chancen-Partners ifm electronic GmbH sind ebenfalls wieder für die Herzenswünsche im Einsatz. Wie bereits im letzten Jahr haben sich die Azubis 51 Kugel gesichert.

„Die Herzenswünsche begleiten die Grillostraße vom ersten Tag an“, betont Tani Capitain, Geschäftsführer der Essener Chancen, „da ist eine echte Partnerschaft entstanden. Auch, dass ihm jetzt zum zweiten Mal hintereinander dabei ist und die Aktion mit den Auszubildenden unterstützt, spricht doch für sich!“

BU: Mit Spannung erwartet: Zum Auftakt der Herzenswünsche ist Rot-Weiss Essen in der Kita Grillostraße zu Gast. Fotos: Capitain/EC

Das könnte Sie interessieren:

Frauen-Bundesliga: Aufsteiger MSV Duisburg überrascht in Potsdam

Kapitänin Yvonne Zielinski (2) und Kaitlyn Parcell treffen beim 3:0.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.