Startseite / Fußball / WM 2018: DFB-Team startet in Moskau gegen Mexiko

WM 2018: DFB-Team startet in Moskau gegen Mexiko

Titelverteidiger trifft in der Vorrunde außerdem auf Schweden und Südkorea.
Die deutsche Nationalmannschaft trifft bei der Weltmeisterschaft 2018 in Russland (14. Juni bis 15. Juli) als Titelverteidiger in der Vorrundengruppe F auf die Teams aus Mexiko, Schweden und Südkorea. Dies ergab die Auslosung im Moskauer Kreml.

Sein Auftaktspiel bestreitet das Team von Bundestrainer Joachim Löw und dem aus Essen stammenden Manager Oliver Bierhoff (Foto) am 17. Juni (ab 17 Uhr) im Moskauer Luschniki-Park in einer Neuauflage des Confed-Cup-Halbfinales gegen Mexiko. Weiter geht es am 23. Juni (ab 17 Uhr) im Olympiastadion in Sotschi gegen Schweden, gegen das das DFB-Team in der Qualifikation zur WM 2014 zuletzt zwei spektakuläre Spiele (4:4 und 5:3) bestritt. Im letzten Vorrundenspiel am 27. Juni (ab 16 Uhr) wartet in der Kasan-Arena in Kasan der asiatische Vertreter Südkorea.

Im Achtelfinale würde die DFB-Auswahl auf einen Gegner aus der Gruppe E (Brasilien, Schweiz, Costa Rica oder Serbien) treffen. Das Eröffnungsspiel der WM bestreiten Gastgeber Russland und Saudi-Arabien.

DFB-Kapitän Manuel Neuer: „Wir haben Gegner zugelost bekommen, die uns nicht unbekannt sind. Das ist mir immer am liebsten, wenn wir wissen, was auf uns zukommt. Es sind alles sehr ernstzunehmende Gegner, bei denen es aber unser klares Ziel sein muss, uns als Gruppenerster durchzusetzen. Mexiko spielt meist einen aggressiven Fußball. Auf die Schweden können wir uns gut einstellen. Da sie sich gegen Italien durchgesetzt haben, werden wir sie sicher nicht auf die leichte Schulter nehmen. Südkorea ist bekannt spielstark. Es ist eine interessante Gruppe mit drei Gegnern aus drei Kontinenten.“

Bundestrainer Joachim Löw: „Sportlich sind das sehr interessante Gegner. In der Gruppe wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Das ist unser Ziel.“

DFB-Präsident Reinhard Grindel: „Das ist eine sehr interessante Gruppe mit reizvollen Aufgaben für unsere Mannschaft. Ab jetzt beginnt für Joachim Löw und sein Team die Vorbereitung auf die ersten drei WM-Gegner.“

Die acht Vorrundengruppen in der Übersicht:

Gruppe A: Russland, Saudi-Arabien, Ägypten, Uruguay

Gruppe B: Portugal, Spanien, Marokko, Iran

Gruppe C: Frankreich, Australien, Peru, Dänemark

Gruppe D: Argentinien, Island, Kroatien, Nigeria

Gruppe E: Brasilien, Schweiz, Costa Rica, Serbien

Gruppe F: Deutschland, Mexiko, Schweden, Südkorea

Gruppe G: Belgien, Panama, Tunesien, England

Gruppe H: Polen, Senegal, Kolumbien, Japan

Quelle: DFB.de

Das könnte Sie interessieren:

DFB: Ex-Schalker Peter Peters kandidiert bald für FIFA-Rat

Langjähriger S04-Finanzvorstand vom Präsidium einstimmig nominiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.