Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Arminia Bielefeld verschiebt seine Jahreshauptversammlung

Arminia Bielefeld verschiebt seine Jahreshauptversammlung

Der neue Termin steht noch nicht fest.
Zweitligist Arminia Bielefeld hat seine für den 11. Dezember vorgesehene Jahreshauptversammlung verschoben. Der Grund dafür ist, dass die am 27. November durchgeführte Hauptversammlung der Arminia GmbH & Co. KGaA nicht beschlussfähig war. Ein Anteilseigner bzw. dessen Vertreter hatte krankheitsbedingt gefehlt.

„Wir haben uns in der vergangenen Woche juristisch beraten lassen. Da die Voraussetzungen für eine ordnungsgemäße Durchführung der Jahreshauptversammlung nicht vorgelegen hätten, haben wir uns in einer Präsidiumssitzung entschieden, diese zu verschieben. Wir hielten es gegenüber den Vereinsmitgliedern auch nicht für angebracht, eine Wahl des Präsidiums auf Basis noch nicht genehmigter Berichte und Jahresabschlüsse durchzuführen. Für diese Entscheidung bitten wir um Verständnis“, so DSC-Präsident Hans-Jürgen Laufer.

Noch in diesem Jahr wird Arminia Bielefeld zu einem neuen Termin einladen. Die Jahreshauptversammlung wird dann zu Beginn des neuen Jahres ordnungsgemäß durchgeführt.

Das könnte Sie interessieren:

5.000 Dauerkarten! Rot-Weiss Essen meldet „ausverkauft“

Alle verfügbaren Plätze für Duell mit Fortuna Düsseldorfs U 23 vergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.