Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Mönchengladbach: Raffael für „Tor des Monats“ nominiert

Mönchengladbach: Raffael für „Tor des Monats“ nominiert

Offensivspieler traf gegen Hertha BSC (4:2) volley aus 28 Metern.
Raffael (Foto), Offensivspieler des Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, ist für das „Tor des Monats“ November der ARD-Sportschau nominiert. Der 32-Jährige traf ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub Hertha BSC mit einem Volleyschuss aus 28 Metern zum zwischenzeitlichen 3:0.

Sollte der Brasilianer bis Samstag, 19 Uhr, die meisten Stimmen erhalten, wäre Raffael der 38. Borusse, dessen Treffer zum „Tor des Monats“ gewählt würde. Zuerst gelang dies Günter Netzer im April 1971 gegen den FC Bayern München. Der bislang letzte Gladbacher, der ein „Tor des Monats“ erzielte, war Juan Arango im Dezember 2012 gegen den 1. FSV Mainz 05.

Raffaels Konkurrenten sind Nationalspielerin Svenja Huth (1. FFC Turbine Potsdam), Christian Beck (1. FC Magdeburg), Haris Duljevic (Dynamo Dresden) sowie gemeinsam Marco Holz und Markus Mendler vom Südwest-Regionalligisten 1. FC Saarbrücken.

Das könnte Sie interessieren:

FC Schalke 04: Kutucu-Leihe zu Heracles Almelo ist perfekt

Angreifer soll Spielpraxis in der niederländischen Ehrendivision sammeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.