Startseite / Pferderennsport / Galopp / Galopp Neuss: Außenseiter siegt für Smrczek

Galopp Neuss: Außenseiter siegt für Smrczek

Fünfjähriger Wallach Better on Sunday gewinnt erstes Rennen 2018.
Für den Düsseldorfer Galopper-Trainer Sascha Smrczek (Foto) begann das Rennjahr 2018 optimal. Auf der Rennbahn in Neuss gewann sein fünfjähriger Wallach Better on Sunday am Neujahrstag als 125:10-Außenseiter das erste Galopprennen des Jahres in Deutschland. Leicht mit vierdreiviertel Längen verwies Better on Sunday den gleichaltrigen Exclusive Potion (61:10) und den siebenjährigen Wallach Born To Be Alive (99:10) auf die nächsten Plätze.

Beim Auftaktrenntag der neuen Saison trug sich auch der frisch gebackene Jockey-Champion Alexander Pietsch (Bonn) in die Siegerliste ein. Er setzte sich mit dem 28:10-Favoritin Edelstein überlegen gegen die Konkurrenz durch.

Den Erfolg in dem mit 7.000 Euro dotierten Hauptrennen sicherte sich der fünfjährige Wallach Munaashid (34:10), trainiert von Marian Falk Weißmeier (Sonsbeck) und geritten von Maike Riehl (Neunkirchen-Seelscheid).

Einen weiteren Volltreffer für die Galopper-Familie Weißmeier gab es in der Abschlussprüfung. Dort siegte die fünfjährige Stute Romantic Angel (29:10) mit Jockey Fabian Xaver Weißmeier im Sattel.

Ärgerlich für den Veranstalter: In den acht Rennen wurden insgesamt zehn Nichtstarter gemeldet. Deshalb mussten zwei Prüfungen mit nur sechs Pferden, zwei weitere Rennen sogar mit nur fünf Teilnehmern gestartet werden.

Das könnte Sie interessieren:

Galopp Dortmund: Lukas Delozier gewinnt erstmals das St. Leger

Franzose siegt mit Quian – Fünfter Trainer-Triumph für Peter Schiergen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.