Startseite / Fußball / 3. Liga / SC Paderborn 07 will Schwarzmarkt-Handel eindämmen

SC Paderborn 07 will Schwarzmarkt-Handel eindämmen

Für Viertelfinale im DFB-Pokal gegen FC Bayern München am 6./7. Februar.


Ursprünglich wollte Drittliga-Titelaspirant SC Paderborn 07 seinen Anhängern eine Rückrunden-Dauerkarte für die restlichen acht Heimspiele anbieten. Doch der Klub hat den Verkauf dieser Tickets nun gestoppt. Damit will der Drittligist gegen den Schwarzmarkt-Handel für das DFB-Pokalspiel gegen den Rekordmeister FC Bayern München am 6./7. Februar vorgehen.

Den Paderbornern liegen Informationen vor, nach denen Tickethändler versuchen, sich über den Erwerb einer „8er-Dauerkarte“ für die Rückrunde gleichzeitig auch ein Vorkaufsrecht für das Bayern-Spiel zu sichern. Deshalb wird die Dauerkarte für die restlichen acht Meisterschaftsheimspiele erst nach dem Ende des Vorverkaufs für das DFB-Pokalspiel wieder für den Verkauf freigegeben. In der Paderborner Arena finden rund 15.000 Zuschauer Platz.

Das könnte Sie interessieren:

SF Lotte: Andre Dej zum SSV Jahn Regensburg

Mittelfeldspieler unterschreibt beim Zweitligisten bis Juni 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.