Startseite / Fußball / Regionalliga / Regionalliga Südwest / RL Südwest: Stuttgarter Kickers holen Klauß aus Köln

RL Südwest: Stuttgarter Kickers holen Klauß aus Köln

30-jähriger Offensivspieler bringt viel Erfahrung mit.

Südwest-Regionalligist Stuttgarter Kickers hat mit Tobias Feisthammel einen ehemaligen Zweitligaprofi unter Vertrag genommen. Der 29-jährige Innenverteidiger, der zuletzt Kapitän der U 23 des VfB Stuttgart in der Südwest-Staffel war, kann auf 76 Einsätze in der 2. Bundesliga und 70 Partien in der 3. Liga zurückblicken. Der ehemalige deutsche Junioren-Nationalspieler kickte früher auch für Alemannia Aachen und den SC Paderborn 07.

„Tobias zeigt seit Jahren konstante Leistungen. Wir sind davon überzeugt, dass er uns helfen wird, noch stabiler zu spielen“, so Martin Braun, neuer Sportlicher Leiter bei den Stuttgarter Kickers. Cheftrainer Francisco Paco Vaz ergänzt: „Tobias kennt die Liga und vor allem die Umgebung. Er wird sich schnell bei uns einleben und wohlfühlen.“

Ebenfalls neu in Stuttgart-Degerloch ist Offensivspieler Michael Klauß (30), der vom West-Regionalligisten 1. FC Köln U 21 zu den Schwaben wechselt. Der gebürtige Sindelfinger wird ebenso wie Feisthammel zu den erfahrensten Spielern im Kickers-Kader gehören. Der 1,80 Meter große Linksaußen, der auch im offensiven Mittelfeld oder als Rechtsaußen eingesetzt werden kann, soll die Kickers-Offensive variabler machen. In der Hinrunde der aktuellen Spielzeit war Klauß unangefochtener Stamm- und Führungsspieler in der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln und kam in der West-Staffel auf 19 Einsätze. Dabei erzielte er drei Tore und bereitete einen Treffer vor.

Sport-Chef Martin Braun: „Wir sind davon überzeugt, dass uns Michael mit seiner langjährigen Erfahrung und seiner Qualität sofort weiter helfen wird.“

Das könnte Sie interessieren:

RL West: Gary Noel wechselt von Aachen nach Koblenz

Vertrag des 29-jährigen Angreifers bei der Alemannia wurde aufgelöst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.