Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Gelsenkirchen: Derbysieger von 2012 am Start

Traben Gelsenkirchen: Derbysieger von 2012 am Start

Neunjähriger Hengst Dream Magic BE gibt Gastspiel am Nienhausen Busch.
Auf der Trabrennbahn in Gelsenkirchen gibt am Dienstag (insgesamt acht Rennen, erster Start um 16.55 Uhr) der deutsche Derbysieger von 2012 ein Gastspiel. Der inzwischen neunjährige Hengst Dream Magic BE, der seit einem halben Jahr in der Normandie (Frankreich) von Marina Vietgen-Haide und Mike Lenders betreut wird, startet mit Lenders im Sulky in dem mit 7.000 Euro dotierten „Internationalen Januar-Preis“. Dabei trifft Dream Magic BE auf sieben Gegner, darunter Jamil Cortina (Besitzerin Doris Wilhelm/Köln) mit Robbin Bot (Dülmen) und Lotus Star, gesteuert von Tim Schwarma (Weeze).

Im Traber-Derby 2012 hatte Dream Magic BE, damals gesteuert von Josef Franzl (Arget-Sauerlach), als zweites Pferd den Zielpfosten passiert. Er profitierte jedoch von der Disqualifikation des vermeintlichen Siegers Chapeau (Thorsten Tietz/Schöneiche), dem der Triumph wegen eines Regelverstoßes seines Stallgefährten Indigious aberkannt wurde. Auch nach mehreren Gerichtsverfahren blieb diese Entscheidung der Rennleitung bestehen.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin: Fritz-Brandt-Rennen soll später stattfinden

Traditionsprüfung für Amateurfahrer war für Karfreitag geplant.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.