Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Wolvega: Michael Nimczyk außerhalb der Geldränge

Traben Wolvega: Michael Nimczyk außerhalb der Geldränge

Sechsjähriger Hengst Iasi landet in den Niederlanden auf Platz neun.
Bei einem Gastspiel auf der Trabrennbahn im niederländischen Wolvega landete der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich am Freitagabend außerhalb der Geldränge. Mit dem sechsjährigen Hengst Iasi (110:10), der von Nimczyks Vater Wolfgang trainiert wird, landete der „Goldhelm“ in einem mit 6.600 Euro dotierten Rennen auf Platz neun. Es siegte der 17:10-Favorit Gina Schermer mit Rick Ebbinge im Sulky.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Dinslaken: Niederländischer Triumph im Klassiker

Gigant Greenwood gewinnt „Pokal der Rheinfelsquelle“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.