Startseite / Fußball / 2. Bundesliga / Jetzt offiziell: Bochumer Felix Bastians wechselt nach China

Jetzt offiziell: Bochumer Felix Bastians wechselt nach China

Zum Stielike-Klub Tian­jin Teda – Eine Million Euro als Ablösesumme.
Nach wochenlangem Tauziehen ist es jetzt offiziell: Felix Bastians (Foto), Ex-Kapitän des Fußball-Zweitligisten VfL Bochum, wechsel zum chinesischen Erstligisten Tian­jin Teda, bei dem der deutsche Ex-Nationalspieler Uli Stielike (früher unter anderem Borussia Mönchengladbach) als Trainer tätig ist.

Der VfL, der Bastians bisher die Freigabe verweigert hatte (MSPW berichtete), soll laut Medienberichten eine Ablösesumme in Höhe von einer Million Euro erhalten.

Für den Wechsel sprachen auch familiäre Bande. Felix Bastians‘ älterer Bru­der Phil­ipp ist mit Stie­li­ke-Toch­ter Da­nie­la verhei­ra­tet.
„Der Wechselwunsch von Felix Bastians war bekannt. Die Haltung des Vereins auch, schließlich hat er beim VfL einen langfristigen Vertrag unterschrieben. Letzten Endes hat Cheftrainer Jens Rasiejewski seine Zustimmung zum Transfer gegeben“, sagt VfL-Sportvorstand Christian Hochstätter.

Jens Rasiejewski erläutert die Situation: „Felix ist zu mir gekommen und hat um die Freigabe gebeten, weil er nicht mehr für den VfL spielen will. Er ist 29 Jahre alt und hatte ein reizvolles, weil sehr lukratives Angebot vorliegen. Wir haben immer betont, dass er in unseren sportlichen Planungen eine wichtige Rolle spielt. Wenn der Spieler aber kein Interesse mehr zeigt, muss man über anderweitige Lösungen nachdenken.“

Das könnte Sie interessieren:

VfL Bochum: Rekordspieler „Ata“ Lameck jetzt runde 70

Gebürtiger Essener absolvierte 518 Bundesliga-Spiele für Blau-Weiße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.