Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Rekord-Brasilianer Naldo trifft bei Schalke-Sieg

Rekord-Brasilianer Naldo trifft bei Schalke-Sieg

„Knappen“ nach 2:0 beim VfB Stuttgart wieder auf Platz zwei.
Abwehrspieler Naldo (Foto) vom Fußball-Bundesligisten FC Schalke 04 ist jetzt der Brasilianer mit den meisten Bundesliga-Einsätzen. Beim 2:0 (2:0) der „Königsblauen“ beim Aufsteiger VfB Stuttgart absolvierte der Innenverteidiger seine 337. Partie in der höchsten deutschen Spielklasse und erzielte auch noch per Kopfball seinen 44. Treffer zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung.

Überholt hat der 35-jährige Naldo damit Zé Roberto (Bayer 04 Leverkusen, FC Bayern München, Hamburger SV), dessen Rekord der Schalker Verteidiger bereits am Wochenende zuvor eingestellt hatte.

Am 5. August 2005 gab Naldo sein Debüt in Deutschland  – für den SV Werder Bremen. Zwölfeinhalb Jahre später – nach Abstechern nach Wolfsburg und jetzt auf Schalke – ist der 1,98 Meter große Hüne aus der Bundesliga nicht mehr wegzudenken und erlebt im stolzen Fußballeralter von 35 Jahren seinen zweiten Frühling. „Naldo ist seit seinem Wechsel zu uns in jeder Hinsicht der Führungsspieler geworden, den wir uns gewünscht haben. Er überzeugt durch Leistung auf dem Platz und lebt die Werte unseres Vereins aktiv vor“, sagte Schalke-Sportvorstand Christian Heidel anlässlich der Vertragsverlängerung mit dem erfahrenen Innenverteidiger bis ins Jahr 2019.

Durch den Sieg in Stuttgart kletterten die Schalker wieder auf Platz zwei. Der Vorsprung vor dem fünftplatzierten „Erzrivalen“ Borussia Dortmund (nur 2:2 gegen den SC Freiburg) wuchs auf drei Punkte an. Rekord-Brasilianer Naldo erzielte bereits seinen fünften Saisontreffer. Er ist damit in der laufenden Spielzeit der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga.

Das könnte Sie interessieren:

Sportfreunde Lotte: Conrad Azong fehlt Imke Wübbenhorst

27-jähriger Mittelstürmer wird wegen schwerwiegender Gesichtsverletzungen operiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.