Startseite / Pferderennsport / Traben / Traben Wolvega: Michael Nimczyk einmal Vierter im Nachbarland

Traben Wolvega: Michael Nimczyk einmal Vierter im Nachbarland

Deutscher Profi-Champion kann in den Niederlanden nicht punkten.
Der deutsche Berufsfahrer-Champion Michael Nimczyk (Foto) aus Willich nahm Freitagabend zwei Engagements auf der Bahn im niederländischen Wolvega wahr. Mit dem sechsjährigen Hengst Iasi wurde er Vierter, mit der gleichaltrigen Stute Chance Classique (ebenfalls in einem 5.500 Euro-Rennen) wurde er wegen eines Fehlers disqualifiziert. Beide Pferde werden von Vater Wolfgang in Willich trainiert.

Das könnte Sie interessieren:

Traben Hamburg: Plätze zwei und sechs für Heinz Kuhsträter

88-jährige Trainerlegende aus Gelsenkirchen weiterhin im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.