Startseite / Pferderennsport / Traben: Björn Goop triumphiert erstmals im Millionen-Rennen

Traben: Björn Goop triumphiert erstmals im Millionen-Rennen

Schwedischer Spitzenprofi gewinnt Prix d’Amerique mit Readly Express.


Auf der Nobel-Rennbahn in Paris-Vincennes wurde am Sonntag mit dem Prix d’Amerique eines der wertvollsten Trabrennen der Welt entschieden. Die mit einer Million Euro dotierte Traditionsprüfung, die zum 97. Mal ausgetragen wurde, entschied der sechsjährige französische Hengst Readley Express für sich. Gesteuert wurde der 32:10-Mitfavorit vom Schweden Björn Goop (Foto), der damit zum ersten Mal während seiner Karriere in diesem Klassiker auf dem Plateau der Gravelle triumphierte.

Readley Express ließ den Titelverteidiger und zweimaligen Sieger Bold Eagle (31:10) mit Franck Nivard im Sulky knapp hinter sich. Dritter im Feld der insgesamt 18 Teilnehmer wurde der ebenfalls hoch eingeschätzte siebenjährige Hengst Propulsion (50:10), gesteuert von Goops Landsmann Örjan Kihlström, der den Prix d’Amerique 2014 mit Maharajah gewonnen hatte.

Deutsche Pferde waren beim Spektakel in Frankreich nicht am Start. Erst zweimal konnten deutsche Pferde den Klassiker für sich entscheiden: Erstmals 1953 durch Permit, zuletzt 2003 durch Abano As.

Foto-Quelle: prix-amerique.com

Das könnte Sie interessieren:

Traben Berlin-Karlshorst: Thomas Panschow in guter Form

Gebürtiger Gelsenkirchener gewinnt in der Hauptstadt zwei Rennen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.