Startseite / Fußball / 1. Bundesliga / Ex-Kölner Lukas Podolski erzielt „Tor des Jahres 2017“

Ex-Kölner Lukas Podolski erzielt „Tor des Jahres 2017“

1:0-Siegtreffer im letzten Länderspiel – Drittligaprofi Beck auf Platz zwei.
Christian Beck, Stürmer des Drittligisten 1. FC Magdeburg, hat bei der Wahl zum „Tor des Jahres 2017“ der ARD-Sportschau den zweiten Platz belegt. Der 29-jährige Torjäger erhielt 16,6 Prozent aller Stimmen und musste sich nur Weltmeister Lukas Podolski (Foto/Vissel Kobe, Japan) geschlagen geben.

Für Podolskis fulminanten 1:0-Siegtreffer in seinem 130. und letzten Länderspiel in Dortmund gegen England (20-Meter-Linksschuss in den Winkel) stimmten fast 40 Prozent aller Teilnehmer. Für den ehemaligen Kölner war es bereits das zwölfte „Tor des Monats“ (Rekord), aber das erste „Tor des Jahres“.

Dritter wurde Nationalspieler Leon Goretzka vom FC Schalke 04 (11,7 Prozent), der im Länderspiel gegen Aserbaidschan (5:1) mit der Hacke getroffen hatte.

Christian Beck war ebenfalls für einen spektakulären Hackentreffer zur 1:0-Führung im Derby gegen den Halleschen FC (Endstand 2:1) von den Zuschauern im November zum „Torschützen des Monats“ gewählt worden. Nach Peter Maslej, der am 28. November 2000 im DFB-Pokalspiel gegen den Karlsruher SC (5:3 nach Verlängerung) mit einem sehenswerten Fallrückzieher getroffen hatte, war Beck erst der zweite Magdeburger Spieler, dem ein „Tor des Monats“ gelang.

Das könnte Sie interessieren:

Biathlon auf Schalke: Doll und Herrmann am Start

Die beiden Vize-Weltmeister bilden eines von zwei deutschen Teams.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.