Startseite / Fußball / Ruhrpotthelden: Anderbrügge und Lipinski machen sich auf die Socken

Ruhrpotthelden: Anderbrügge und Lipinski machen sich auf die Socken

Team aus Ex-Fußballern und TV-Promis als Spender unterwegs.


Kalter Winter, warme Füße: Unter diesem Motto eilen die „Ruhrpotthelden“ momentan von Stadt zu Stadt. Die ehemaligen Fußball-Profis wie UEFA-Cup-Sieger Ingo Anderbrügge (FC Schalke 04/Foto 3.v.r.)  oder DFB-Pokalfinalist Jörg Lipinski (Rot-Weiss Essen) sowie weitere Fußballbegeisterte verfolgen alle das Ziel, Gutes zu tun. Dabei stehen Benefizspiele und Charity-Aktionen ebenso auf dem Programm wie Spendentouren.

„Aktuell besuchen wir unterschiedliche Einrichtungen, denen wir Socken bringen, die einer unserer Kooperationspartner freundlicherweise gespendet hat“, erklärt Anderbrügge, der neben den „Ruhrpotthelden“ auch die Fußballschule „Fußballfabrik Deutschland GmbH“ gegründet hat.

Die neuen Strümpfe, die größtenteils aus Überproduktionen stammen, gehen sowohl an bedürftige Kinder als auch an bedürftige Erwachsene. „Über unser großes Netzwerk stehen wir stets in Kontakt mit den Organisationen. Mit vielen haben wir auch schon verschiedene Projekte auf den Weg gebracht“, gibt Anderbrügge an.

Weitere Besuche geplant

Neben ehemaligen Fußballgrößen gehören beispielsweise auch Torsten „Toto“ Heim, bekannt aus dem TV-Format „Toto & Harry“, oder „Good Bye, Lenin“-Schauspieler Martin Brambach den „Ruhrpotthelden“ an.

„Alle wollen helfen und ziehen an einem Strang. Dabei spielt es keine Rolle, wo die einzelnen Mitglieder herkommen“, so Gründer Anderbrügge. Bisher freuten sich unter anderem das Friedensdorf Oberhausen, die Marler Tafel und WiLmA Recklinghausen über eine Sockenspende. Weitere Aktionen befinden sich in Planung: In den kommenden Tagen steht beispielsweise eine Zusammenkunft bei Bodo Dortmund, einer Straßenzeitung, die von Menschen in schwierigen sozialen Lagen in der Region Dortmund, Bochum und Umgebung vertrieben wird, auf dem Programm. „Das Ganze hat einen fortlaufenden Charakter“, resümiert Anderbrügge.

Das könnte Sie interessieren:

DFB-Frauen: Zweiter Viererpack für Ex-Essenerin Lea Schüller

Stürmerin des FC Bayern München erzielte in 30 Länderspielen 19 Tore.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.